Acerca de

Die Situation vor den Landratswahlen aus meiner Sicht:

Es ist sehr schwer abzuschätzen, wie die politische Lage im Landkreis, bei der Wahl zu einem solchen Amt ist. Insbesondere bei dieser Konstellation.

 

Wie stellt sich für mich die Lage dar: Wir haben einen Amtsinhaber, der dieser Kreisverwaltung seit mehr als einem viertel Jahrhundert vorsteht … der diesen Landkreis nur noch verwaltet, sich von Krise zu Krise hangelt, aber nicht mehr in der Lage ist, eigene Visionen von der Zukunft unserer Region zu entwickeln.

Und dann gibt es bisher ein politisches Gegenangebot, welches aus zwei rechten selbstgefälligen und selbstverliebten Egomanen besteht. Dem einen fällt nichts besseres ein, als eine Lockerung bei der Waffenkontrolle und, dass er den Zugriff auf die Versammlungsbehörde will. Und die Partei des anderen fordert den Austritt Sachsens aus der Bundesrepublik und die Wiedereinführung der Monarchie. Und man ist nur noch entsetzt, wo wir eigentlich hingekommen sind.

Und nicht nur, aber auch darum, braucht es ein fortschrittliches Angebot an die Wählerinnen und Wähler in unserem Landkreis. Es ist vollkommen klar, dass diese Wahl nicht einfach wird, insbesondere deswegen, weil die politische Kultur in diesem Land ziemlich verwahrlost ist. Und deswegen muss es eine Aufgabe eines jeden demokratischen Kandidierenden sein, der Kulturlosigkeit in den Debatten entschieden entgegen zu treten.

 

Darum bitte ich alle, gemeinsam darauf zu achten, dass wir uns nicht auf das Niveau von Falschnachrichten, Falschbehauptungen oder persönlichen Diffamierungen begeben.

2016-03-17 13.07.25.jpg